Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führerschein, Kfz- und Verkehrsangelegenheiten

Artikel

Führerscheine

Die deutsche Botschaft kann keine Führerscheine ausstellen.

Bei Führerscheinverlust oder -diebstahl außerhalb des EU/EWR-Raums ist ausschließlich die Führerscheinstelle des letzten deutschen Wohnortes für die Ersatzausstellung zuständig. Bitte setzen Sie sich direkt mit dieser in Verbindung.

Die Botschaft kann evtl. erforderliche Unterschrifts- oder Übersetzungsbeglaubigungen (z. B. einer Verlust- oder Diebstahlsanzeige) oder die Aushändigung oder Zustellung des Ersatzführerscheins vornehmen. Wird zur Glaubhaftmachung eines Führerscheinverlusts oder -diebstahls von den Betroffenen die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung (§ 5 S. 1 StVG) verlangt, kann die Botschaft diese abnehmen.

In Ruanda muss der deutsche Führerschein in einen ruandischen Führerschein „getauscht“ werden. Laut Auskunft der ruandischen Polizei von März 2018 ist die Umschreibung bei einem Aufenthalt von mehr als einem Jahr erforderlich. Diese Information erfolgt ohne Gewähr. Informationen finden Sie auf der Webseite der ruandischen Behörden hier (nur in englischer Sprache).

Fahrzeugzulassung

Um ein Fahrzeug in Ruanda führen zu dürfen muss der Fahrer im Besitz eines Führerscheins sein und das Fahrzeug muss bei den zuständigen ruandischen Behörden registriert ein.

Verkehrsrecht

Die Missachtung der ruandischen Verkehrsregeln kann zu hohen Strafen führen.

Die Benutzung eines Handys (ohne Freisprechhilfe) ist verboten.

Erhöhte Geschwindigkeit und Fahren unter Alkohol werden streng geahndet.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der ruandischen Behörden hier (nur in englischer Sprache).

Fahrten mit dem Pkw im Landesinneren sollten wegen häufig schlechter Straßenverhältnisse und des riskanten Fahrverhaltens anderer Verkehrsteilnehmer grundsätzlich nur bei Tag durchgeführt werden.

Alle Verkehrsteilnehmer, auch Fußgänger müssen beachten, dass offizielle Wagenkolonnen Vorrang haben; andere Verkehrsteilnehmer müssen am rechten Straßenrand anhalten und warten, bis die komplette Kolonne passiert hat.

Das öffentliche Verkehrsnetz ist gut ausgebaut, gleichwohl entsprechen die Verkehrssicherheit von Taxis, Motorräder und Busse wie auch die Fahrweise nicht europäischem Standard.

Weitere Informationen

Botschaft nimmt keine Beglaubigungen von nicht beglaubigten Fotokopien vor.

Allein bei Vorlage von Originalen oder bereits beglaubigten Fotokopien kann eine Beglaubigung vorgenommen werden.

Seit 2010 nimmt Botschaft keine Unterschriftsbeglaubigungen für Bankkonteneröffnungen mehr vor.

Hinweise zu Beurkundungen und Beglaubigungen

Mit Wirkung vom 01.10.2015 können ruandische Urkunden durch die Deutsche Botschaft Kigali legalisiert werden.

Legalisation ruandischer Personenstandsurkunden

nach oben