Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Deutscher Reisepass

Deutscher Reisepass, © picture alliance / dpa / Robert B. Fishman

Artikel

Personalausweis

Deutsche, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Ruanda haben, können den elektronischen Personalausweis bei der Deutschen Botschaft Nairobi beantragen.

Deutsche Botschaft Nairobi

 

Reisepässe

Neue elektronische Reisepässe ab März 2017

Am 1. März 2017 hat die Bundesrepublik Deutschland die neue Generation elektronischer Reisepässe eingeführt.

Der bisherige Reisepass verliert seine Gültigkeit nicht und kann, bis zum Ablauf des Gültigkeitsdatums, weiterhin für Reisen in das Ausland verwendet werden.

Beantragung einen neues Reisepasses

Seit dem 01.11.2007 sieht das Passgesetz vor, dass in deutschen Reisepässen Fingerabdrücke auf einem Chip gespeichert werden. Hiervon sind alle Antragsteller betroffen, die das 6. Lebensjahr vollendet haben.

Die Gültigkeitsdauer des biometrischen Reisepasses beträgt bei Antragstellern unter 24 Jahren 6 Jahre, ansonsten 10 Jahre. Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht mehr möglich.

Passanträge sind unter persönlicher Vorsprache – bei Minderjährigen zusätzlich auch beider Elternteile bzw. des sorgeberechtigten Elternteils unter Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises - bei der Botschaft zu stellen. Lebt ein sorgeberechtigter Elternteil nicht in Rwanda, kann dieser vor einer geeigneten Stelle (Bürgerbüro in Deutschland, deutsche Auslandsvertretung im Ausland) eine entsprechende Zustimmungserklärung unterzeichnen und seine Unterschrift beglaubigen lassen.

Die Eintragung von Kindern in den Reisepass ist seit dem 01.11.2007 nicht mehr möglich, für jedes Kind muss ein eigener Reisepass beantragt werden.

Dokumente:

Reisepass für Erwachsene

Reisepass für Minderjährige

Wohnortänderung

Die Durchführung der Wohnortänderung ist gebührenfrei.

Benötigt werden folgende Unterlagen im Original (+ jeweils eine Kopie):

  • Reisepass bzw. Kinderreisepass, ggfs. Zweitpass
  • Ein vollständig ausgefülltes Antragsformular zur Wohnortänderung
  • Abmeldebescheinigung des letzten Wohnsitzes, sofern ihr letzter Wohnort in Deutschland lag
  • Nachweis über die dauerhafte Aufenthaltserlaubnis für Ruanda

Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein.

Die Wohnortänderung im Reisepass kann auch durch eine bevollmächtigte Person vorgenommen werden. Die Bevollmächtigung ist im Original vorzulegen und muss vom Passinhaber unterschrieben sein.

Passverlust

Im Falle eines Passverlustes z.B. durch Diebstahl haben Sie folgende Möglichkeiten:

Neuer Reisepass oder Kinderreisepass

Wenn Sie nach einem Passverlust erneut einen Reisepass oder Kinderreisepass beantragen wollen, legen Sie bitte die unter Unterlagen vor, die Sie für einen Passantrag benötigen, sowie zusätzlich:

  • Vollständig ausgefüllte und unterschriebene Passverlustanzeige
  • Polizeiprotokoll über den Passverlust

Reiseausweis als Passersatz

Wenn Sie nach einem Passverlust bei einem kurzfristigen Aufenthalt in Ruanda einen Reiseausweis als Passersatz beantragen möchten, der Ihnen die Rückreise nach Deutschland ermöglicht, legen Sie bitte folgende Unterlagen vor:

  • Einen vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Passantrag
  • 2 biometrische Lichtbilder
  • Eine vollständig ausgefüllte und unterschriebene Passverlustanzeige
  • Einen Polizeibericht, aus dem hervorgeht, dass Ihr Reisepass abhandengekommen ist
  • Nachweis der Identität (z.B. Kopie des abhanden gekommenen Passes)

Vorläufiger Reisepass

Wenn Sie beabsichtigen, in ein Drittland weiter zu reisen, stellt Ihnen die Botschaft auf Antrag einen vorläufigen Reisepass aus, der eine maximale Gültigkeit von einem Jahr hat. Sie benötigen:

  • Einen vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Passantrag
  • 2 biometrische Lichtbilder
  • Eine Geburtsurkunde
  • Eine vollständig ausgefüllte und unterschriebene Passverlustanzeige
  • Einen Polizeibericht, aus dem hervorgeht, dass Ihr Reisepass abhandengekommen ist
  • Nachweis der Identität (z.B. Kopie des abhanden gekommenen Passes)

Die Gebühren und Anträge finden Sie unten auf der Seite!

Datenschutz

Das Auswärtige Amt verwendet zur Ausstellung eines Passes, Passersatzes oder Personalausweises Ihre personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Um Sie über die Datenverarbeitung aufzuklären und unserer Informationspflicht gemäß Art. 13 DS-GVO nachzukommen, informieren wir Sie vorab über die Datenspeicherung. Ausführliche Informationen finden Sie hier

Weitere Informationen

Europapässe (biometrische Reisepässe) können wegen Abnahme der Fingerabdrücke nur persönlich gestellt werden. Eine Verlängerung der Gültigkeit von Pässen ist nicht mehr möglich. Der Druck der Pässe erfolgt zentral bei der Bundesdruckerei in Berlin.

Beantragung eines Reisepasses für Erwachsene

Alle Pässe müssen persönlich (Eltern und Kind) beantragt werden. Eine Verlängerung von Ausweisen und Pässen jeder Art ist nicht mehr möglich. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt.

Ausstellung von Reisepässen (für Minderjährige)

Hier finden Sie Informationen über biometrische Fotos und wo Sie diese in Kigali machen lassen können.

Passbilder und Fotogeschäfte in Kigali

Finden Sie hier eine Übersicht über die Gebühren für unsere Dienstleistungen.

Gebühren

Hier finden Sie alle relevanten Informationen zum Datenschutz.

Information gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

nach oben